Kampfansage Shopware 5 Banner

Die Shopware 5 ist da – Alle Neuerungen im Überblick

Shopware 5

Sehr lange mussten wir uns auf die Zunge beißen, aber nun dürfen wir endlich über die neue Shopware 5 berichten. Soviel kann ich auch schon mal verraten, mit der neuen Shopware 5 macht Shopware einen großen Schritt nach vorne. Gleich vorneweg, ab sofort ist Shopware nämlich von Hause aus zu 100% responsive und geht hier sogar noch weiter.

Das neue Shopware Responsive Template

Mit der neuen Version hat Shopware die komplette Template-Engine umgestaltet, was auch nötig gewesen ist. Wie schon erwähnt, ist Shopware zu 100% responsive. Somit passen sich die neuen Templates automatisch an die jeweilige Bildschirmgröße an, so dass eine optimale Darstellung vom Desktop bis zum Smartphone erreicht wird. Mit der Shopware 4 war es bis dato noch nötig, ein zusätzliches Template zu erstellen bzw. zu kaufen, wie z.B. das Shopware Responsive Template von Conexco.

Der neue Theme (Template) Manager

Wer bereits das Conexco-Template im Einsatz hatte, der kennt solch einen Theme-Manager bereits. Hier werden grundlegende Einstellungen für das jeweilige Template durchgeführt, wie z.B. die Farbgebung oder das Hochladen des Logos. Dies wurde von Shopware in der Version 5 weitestgehend übernommen.

Neben dieser überfälligen Erneuerung, die eine konsequente und vernünftige Weiterentwicklung des Systems darstellt, haben wir zu unserer Freude noch weitere Funktionen entdecken können. Beispielsweise konnte man in der Shopware 4 durch verschiedene Plugins ein umfangreiches Mega Menü erstellen. In der Shopware 5 ist ein solches Mega Menü bereits vollständig integriert, selbstverständlich ebenfalls responsive.

Mega Menü

Hat man in einer Hauptkategorie ein Kategoriebild und eine Kategoriebeschreibung integriert, dann werden diese im Menü auch optisch bereits standardmäßig dargestellt.

Mega Menü Mit Inhalt

 

Auf dem Smartphone ist das neue Menü übrigens ebenfalls sehr gut gelungen. Gerade die Reaktionszeiten und die Übersichtlichkeit machen wahrlich Spaß während man durch das Menü auch auf dem Handy navigiert.

Neue Filterfunktionen

Die Darstellung und die Funktionen der Filter waren ohne individuelle Anpassungen in der Shopware 4 oftmals gewöhnungsbedürftig. Für die Shopware 5 wurden die Filter deswegen komplett überarbeitet. Die wohl am ehesten auffallende Änderung ist die Positionierung, denn die Filter findet man nicht mehr in der linken Spalte, sondern direkt über dem Artikellisting. So können diese nun ausgefahren werden und sie bieten auch die Möglichkeit der Mehrfachauswahl.

Filter - Shopware 5

Neben den automatisch vorhandenen Filtern, wie z.B. „Hersteller“, sind weitere automatische Filter dazugekommen. Der Kunde kann sich beispielsweise nun Artikel filtern, die sofort lieferbar oder versandkostenfrei sind. Auch hat sich die Darstellung des Preisfilters geändert. Dieser ist nun ein Slider.

Filter Preis

Gerade Händler aus dem Modebereich haben sicherlich einen Farbfilter vermisst, in dem man die Farbe über Farbfelder wählen kann. Statt Farbfelder kann man sogar eigene Thumbnails hochladen, wichtig z.B. bei karierten Hemden.

Filter Farbe

Fullscreen Artikelbilder

Artikelbilder auf der Detailseite ändern sich nicht grundlegend. Der Zoom ist bei geeignetem Bildmaterial jetzt deutlich präziser, was ebenfalls die Modehändler freuen wird. Klickt man jedoch auf das Bild, dann werden die Artikelbilder im Fullscreen-Modus dargestellt. Neu ist hier, dass man nun endlich zwischen den einzelnen Bildern wechseln kann. Auf einem Tablet oder Smartphone lässt sich dies mit den bekannten Wischgesten steuern.

Variantenauswahl als Bilder darstellen

Endlich lassen sich ohne Hilfe von Plugins die Varianten auch als Thumbnails darstellen. Dies geschieht ganz automatisch, wenn man bei der Variantengenerierung die Auswahl „Bild“ getroffen hat und die Bilder der jeweiligen Variante zugewiesen hat. Ist kein eigenes Bild für eine Farbvariante vorhanden, so wird diese als Text dargestellt (s.u. im Screenshot).

Variantenbilder

Bis jetzt können wir zusammenfassen, tolle Neuerungen und vernünftige Weiterentwicklungen. Wirklich atemberaubend wird es dann aber bei den neuen Einkaufswelten…

Einkaufswelten – Die neue Vorzeigefunktion in Shopware 5

Das Kernstück der neuen Shopware 5 sind die Einkaufswelten. In diesem Bereich wurden die Erwartungen übertroffen. Bekannterweise waren schon die in der Shopware 4 eingesetzten Einkaufswelten denen aus den meisten anderen Shopsystemen deutlich überlegen. Diese wurden nun weiterentwickelt!

Geräteabhängige Einkaufswelten – kein Problem!

Nicht jedes Element, welches in einem Responsive Template und auf einem Desktop PC gut funktioniert, ist auch auf einem Smartphone optimal dargestellt. Gerade Drittanbieter von Webapps (z.B. ShopGate) argumentierten immer damit, dass ein Responsive Design nicht immer das Richtige für den mobilen Besucher ist. Mit der Shopware 5 können nun Einkaufswelten angelegt werden, die sich theoretisch grundlegend je nach Gerät unterscheiden können. Soll beispielsweise ein Text auf dem Smartphone weiter unten dargestellt werden, ist das nur noch eine Frage der Einstellung.

Einkaufswelten Übersicht

Shopware geht sogar noch einen Schritt weiter. Einkaufswelten können auch separat z.B. für die Smartphone-Größe im Hoch-oder Querformat erstellt werden. Aufgrund dessen sind pro Shopseite bis zu 5 verschiedene Einkaufswelten (Desktop, Tablet hoch, Tablet quer, Smartphone hoch und Smartphone quer) und somit auch Darstellungen möglich!

Für den Kunden können Sie als Shopbetreiber ein ganz individuelles und vor allem auf das eingesetzte Gerät zugeschnittenes Einkaufserlebnis schaffen!

Selbstverständlich wird die Erstellung von Einkaufswelten so auch ein Stück weit komplexer. Aufgrund dessen lassen sich nun Einkaufswelten kopieren und auch in einer geräteabhängigen Vorschau begutachten, bevor die Änderungen live gestellt werden.

EKW-Vorschau

Fullscreen-Einkaufswelten für große Displays

Es ist heutzutage keine Seltenheit mehr, dass ein PC an einem großen TV angeschlossen ist und hochauflösende 4k-Monitore sich immer mehr verkaufen. In Zeiten, in dem zurecht sehr viel über mobile Besucher gesprochen wird, werden aber die Besucher mit überdimensionierten Displays vernachlässigt.

Mit der Shopware 5 lassen sich glücklicherweise nun auch Fullscreen-Einkaufswelten erstellen, die auf jeden Fall einen Mehrwert bieten. Die folgenden 2 Screenshots zeigen einmal die bekannte Version mit Rändern und einmal im Fullscreen Modus:

Neben dem passenden Bildmaterial ist hierzu lediglich ein Haken in den Einstellungen der Einkaufswelt zu setzen:

EKW-Einstellungen

Performance

Neben den vielen neuen Funktionen ist auch kräftig die Performance optimiert worden. Die Shopware 5 bietet hier findigen Entwicklern ausgezeichnete Möglichkeiten, einen umfangreichen und dennoch sehr schnellen Shop zu erstellen. In der Shopware 4 gab es ja bereits eine Vielzahl an Optimierungsmöglichkeiten. Ab einer gewissen Artikelanzahl ist hier nämlich die Performance deutlich eingebrochen und ohne viel Optimierung ist der Shop kaum nutzbar gewesen.

In jeder Google Page Speed Analyse wurde in den meisten Shopware Shops die fehlende Komprimierung von CSS und Javascript Dateien bemängelt. Dies ist nun fest in der Shopware 5 integriert. Auch ein neues Kompressionsverfahren für Bilderuploads ist fester Bestandteil. Um das ganze mal zu testen, haben wir in einen Testshop knapp 100.000 Artikel geladen. Diese Anzahl war in der Shopware 4 meist schon über der „magischen Grenze“, ohne entschiedene Optimierung ging hier nicht mehr viel. In unserer Shopware-5-Testinstallation haben wir bewusst auf jegliche Optimierungen (z.B. HTTP Caching) verzichtet und konnten ein positives Fazit ziehen. Selbstverständlich ist der Shop nicht mehr so schnell, wie ohne Artikeldaten, aber im Vergleich zu einer Shopware 4 immer noch der Renner.

Zudem haben wir die Variantengenerierung umfassend getestet. Hierzu haben wir auf einem klassischen Webhosting Paket (kein Server!) eine Shopware 4 und eine Shopware 5 installiert und einen Artikel mit über 50.000 Artikelvarianten versucht anzulegen. Dies hat in der Shopware 4 schon immer für einige Kopfschmerzen gesorgt. In der Shopware 5 hingegen wurde der Job zuverlässig nach einer Weile vollständig zu Ende gebracht.

Hier noch ein Vergleich zwischen einer leeren Shopware 4 und einer Shopware 5:

  • Größe Javascript: Shopware 5 = 295kb, Shopware 4 = 365kb
  • Größe CSS: Shopware 5 = 279kb, Shopware 4 = 325,9kb
  • HTTP Requests: Shopware 5 = 11, Shopware 4 = 32

Suchmaschinenoptimierung in der Shopware 5

Ein weiteres Feature ist das so genannte Infinite Scrolling. Hierbei ist keine Paginierung (Klick auf Seite 2 usw.) im Kategorielisting sichtbar, die Artikel von Seite 2 werden nun automatisch nachgeladen, sobald der Besucher unten angekommen ist. Diese Funktion ist in der Shopware 5 voreingestellt und kann in den Theme-Einstellungen so konfiguriert werden, dass die Paginierung an einer bestimmten Stelle wieder für den Besucher erscheint.

Ich selbst war dieser Funktion schon immer aus SEO-Sicht skeptisch, da ein Google Crawler auf Links „klicken“ kann, aber eben nicht scrollen. Aufgrund dessen sind auch einige Plugins für die Shopware 4 absolut unbrauchbar gewesen, da dadurch der Google Crawler Artikel ab Seite 2 überhaupt nichts mehr finden konnte. Hier hat Shopware mitgedacht, denn die Paginierung ist auch bei aktiviertem Infinite Scrolling im Quellcode vorhanden, sodass der Google Crawler alle Artikel finden kann.

Die Paginierung und Canonical Tags

In der Shopware 4 zeigt der Canonical Tag ab der 2. Kategorieseite immer auf die erste Seite um Dublicate Content zu verhindern. Keine optimal Lösung, denn Google selbst schlägt hier vor, dass in der Paginierung die Attribute „rel=next“ und „rel=prev“ zu verwenden sind, damit der Google Crawler weiß, dass es sich um die 2. Seite handelt. Zudem soll der Canonical Tag dann immer auf sich selbst zeigen. Genau dieser Empfehlung von Google ist nun auch Shopware gefolgt und hat das in der Shopware 5 so eingebaut. Damit ist nun der rote Teppich für den Crawler ausgerollt.

Neue Einstellung im SEO Router

In den SEO-Routereinstellungen sind weitere Optionen hinzugekommen. Endlich lässt sich nun auch ohne Plugin eine 404 Fehlerseite erstellen und definieren. Zudem ist auch der Bug für die Herstellerseiten behoben, wodurch diese Seiten immer auf „NoIndex“ gesetzt gewesen sind.

SEO Router

Weitere Features

Die Shopware 5 bietet neben den bereits genannten neuen Kernfunktionen viele weitere Features. Selbstverständlich können wir nicht auf alle eingehen, zumal auch viele neue Funktionen für uns Entwickler gedacht sind. Aufgrund dessen werde ich das nur ausschnittsweise aufzeigen:

  • Rich Snippets auf Basis von schema.org (Sternebewertungen und mehr in den Google SERP’s)
  • Verdoppelung der Smarty Blöcke
  • Automatische Erstellung von „High DPI“ Bildern für große und hochauflösende Displays
  • Komplette HTML5-Integration
  • Off-Canvas Warenkorb (Anzeige des Warenkorbs am rechten Bildschirmrand)
  • Zusammenlegung Straße/Hausnummer
  • Definition von Auf- und Abschlägen bei Varianten
  • Neuer Plugin-Manager
  • Das Mehrfachänderungen-Plugin wurde nun direkt in die Artikelübersicht integriert

Mehrfachänderungen

Fazit

Ich möchte mein Fazit mit einem Zitat eines Kollegen aus einer großen Magento Agentur beginnen, nachdem ich ihm die neue Showare 5 gezeigt hatte: „Davon können wir nur träumen!“. Gemeint sind natürlich die neuen Einkaufswelten und das neue Responsive Template.

Gerätespezifische Einkaufswelten, also die Startseite, Kategorielistings und Landingpages, erstellen zu können, gibt jedem Shop ein unglaubliches Potential mit auf den Weg. Mein persönlicher Standpunkt ist schon immer gewesen, dass die mobilen Besucher nicht als Besucher 2. Klasse behandelt werden dürfen. Ihnen muss man die gleichen Funktionen anbieten, wie einem Besucher eines Desktop PC’s. Da aber nicht jedes Format oder jedes Element auch mobil tauglich ist, hat man nun endlich die Möglichkeiten, um den perfekten Content für das jeweilige Gerät auszuspielen.

Shopware hat mit diesem sehr auf das Frontend bezogenem Major Update einen großen Schritt nach vorne gemacht. Durch die neuen Einkaufswelten zeigt Shopware wieder einmal, dass man nicht einfach nur einem Trend folgt, sondern selbst zum Innovationstreiber aufgestiegen ist.

Übrigens, von Plentymarkets haben wir die Zusage bekommen, dass der Connector für Shopware 5 sehr zeitnah zum finalen Release verfügbar sein wird!

 

 
9 Antworten
  1. Al-Hakim Mohamed says:

    Endlich!! und 100mal Endlich!
    Endlich hat Shopware es erkannt und es rechtzeitig noch geschafft! eine tolle Software!
    ich betreibe mit Shopware etliche Shops und habe all diese Neuerungen IMMER vermisst und mich geärgert, wieso z.b. Magento oder Prestashop sowas anbieten, aber shopware nicht!
    Aber all diese Neuerungen machen nun Hoffnung auf eine erfolgreichere Arbeit / Umsatz.

    Ich werde das neue Update aufspielen, sobald die Connectoren für die Warenwirtschaftssysteme auch aktualisiert sind und keine Kinderkrankheiten vorhanden sind.
    Am besten aber sollte ich doch den Shop komplett neu aufsetzen um ein frisches Look and Feel zu bekommen, frei von all den PRoblemen die vorhanden sind.

    Danke Shopware! und nochmal Danke!

    Antworten
    • Daniel Höhnke
      Daniel Höhnke says:

      Hallo Ralph,

      ich kann bestätigen, dass all die o.g. Features Teil der Community Edition sein werden. Auch die Mehrfachänderungen sind nun schon in der CE vorhanden. Dafür kommt ein neues Modul („Storytelling“) für die Professional Edition.

      Mit freundlichen Grüßen,

      Daniel Höhnke

      Antworten
  2. E-Commerce Agentur|Christoph says:

    Das ist ja eine sehr interessante Ankündigung! Wir haben auch schon einige Projekte mit Onlineshops im E-Commerce umgesetzt und deswegen ist diese Ankündigung auch für uns als Agentur sehr interessant. Besonders weil anscheinend auch ein Augenmerk auf das Ranking bei Google gelegt worden sind und natürlich auf die Gebrauchstauglichkeit: Einführung von reponsive web design und automatische Komprimierung der Ressourcen, sowie die SEO-Einstellungsmöglichkeiten. Und wenn die Zahlen zu den Requests stimmen, ist der Wert top! Aber alle diese Angaben müssen dann erst im „echten“ Leben getestet und bewertet werden, wir sind auf jedenfall sehr gespannt.

    Viele Grüße

    Christoph

    Antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] allererster Linie setzt man hier auf ein ganz neues Shopping-Erlebnis. Spannung, Spiel und Spaß – das und noch viel mehr soll den Kunden auf seiner Reise durch den […]

  2. […] Für die Suchmaschine und somit auch für den Händler hoffentlich ein echter Leckerbissen. Die Neuerungen übersichtlich aufgearbeitet hat PixupMedia, eine Demo, bereitgestellt von AIXPRO, findet man […]

  3. […] Alle Neuerungen von Shopware 5 im Überblick, mit zahlreichen Screenshots, finden Sie bei Daniel Höhnke, von Pixup Media. Eine Einschätzung des Usability Experten Johannes Altmann, von Shoplupe, gibt es hier. Er kommt zum Schluß: […]

  4. […] Alle Neuerungen von Shopware 5 im Überblick, mit zahlreichen Screenshots, finden Sie bei Daniel Höhnke, von Pixup Media. Eine Einschätzung des Usability Experten Johannes Altmann, von Shoplupe, gibt es hier. Er kommt zum Schluß: […]

  5. […] Den ganzen Artikel von Pixup Media können Sie hier lesen: http://pixupmedia.com/2015/03/die-shopware-5-ist-da-alle-neuerungen-im-ueberblick/ […]

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.